Telefon: 071 622 00 88

Gratis Heimlieferung ab CHF100.-

Startseite » Shop » Epoxidharz Sika Biresin mit Härter bis 10cm

Epoxidharz Sika Biresin mit Härter bis 10cm

CHF 18.80CHF 336.60

Unsere Empfehlung. Dazu ist das Sika ein Schweizer Epoxidharz!

Giesshöhe bis 10cm pro Arbeitsschritt

0.400kg (A 275g+B 125g)0.580kg (A 400g+B 180g)0.725kg (A 500g+B 225g)1.45kg (A 1kg+B 450g)2.9kg (A 2kg+B 900g)7.25kg (A 5kg+B 2.25kg)14.5kg (A 10kg+B 5kg)
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

SikaBiresin TD150 Epoxidgießharz

Hochtransparentes Epoxidgießharz

Anwendungsgebiete; Für künstlerische und dekorative Anwendungen, bspw. Einbettungen, Eingüsse und River Tables

Eigenschaften

  • Hochtransparent
  • Niedrigviskos
  • Selbstentlüftend
  • Gute UV-Stabilität

Technische Daten

Zweikomponentiges Epoxidharz-System

Komponente A: SikaBiresin TD150, Epoxidharz, ungefüllt, bläulich-transparent

Komponente B: TRANSLUX D150, Amin, ungefüllt, transparent

Mischungsverhältnis in Gewichtsteilen: Harz 100 : Härter 45

Verarbeitungshinweise

  • Für die erfolgreiche Verarbeitung des Harzes SikaBiresin® TD150 ist die Raumtemperatur der wichtigste Parameter. Es besteht ein Zusammenhang zwischen Raumtemperatur (RT), Volumen des vergossenen Harzes und Aushärtegeschwindigkeit. Eine durch hohe Raumtemperatur verursachte schnelle Aushärtung führt zu einer hohen exothermen Reaktion. Das ausgehärtete Harz kann dann gelblich sein und Streifen auf der Oberfläche aufweisen.
  • Die beiden Komponenten von Hand oder mithilfe eines Rührgerätes gründlich vermischen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Luft eingerührt wird. Eine Entmischung muss verhindert werden.
  • Das Material nach dem ersten Vermischen in einen zweiten Behälter gießen und das Vermischen abschließen. Die Wände des Mischbehälters gut abstreifen. Die Mischung vor dem Vergießen mindestens 15 – 30 min zur Selbstentlüftung stehenlassen oder eine Vakuumkammer verwenden.
  • Aufgrund der langen Topfzeit und der niedrigen Viskosität muss der Gussrahmen vollkommen dicht sein. Braunes PE-Band ist selbsttrennend vom Harz und kann in den Ecken des Rahmens und überall, wo das Harz nicht auf dem Träger haften soll, verwendet werden.
  • Flüssiges oder pastöses Wachs kann ebenfalls verwendet werden um eine Haftung des Harzes auf dem Modell oder dem Träger zu verhindern. Holz oder poröse Oberflächen des Modells müssen vor dem Vergießen des Harzes versiegelt werden. Dafür eignen sich schnell abbindende Epoxide oder Lacke. Diese müssen vor dem Vergießen des Harzes aufgetragen werden und ausgehärtet sein.
  • Nach dem Vergießen und kurzem Ruhen des Materials können verbliebene Blasen mit einem Heißluftgebläse problemlos entfernt werden (Oberfläche aus 15 – 20 cm Entfernung abblasen).
  • Für eine glänzende und glatte Oberfläche ist zumeist ein leichtes Schleifen und Polieren des Materials notwendig. Um zu verhindern, dass Hitze auf dem Harz entsteht, müssen angemessene Hilfsmittel verwendet werden. Empfohlen wird hierfür Wasserschleifpapier.

Gefahrenhinweise:H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizung.H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise:P261 Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.P280 Schutzhandschuhe / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen.Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P321 Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett).P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/internationalen Vorschriften.

EUH205 Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Titel

Nach oben